Corona-Leseliste | März

Demokratie / Grundrechte

Mike Davis
Lessons from Wuhan
25.3.2020 | www.thenation.com
»If we don’t debate a democratic response to pandemics now, we risk ceding leadership to tyrants.«

Christian Bangel
Die andere Gefahr

23.3.2020 | zeit.de
Was gerade beschlossen wird, um uns vor der Ausbreitung des Coronavirus zu schützen, ist ohne Beispiel. Achten wir darauf, dass sich niemand an so etwas gewöhnt.

Jan Zielonka
Schlechte Nachrichten für Nationalisten

24.3.2020 | zeit.de
»All dies bedeutet, dass der öffentliche Sektor rehabilitiert wird, und eben nicht, dass die Nationalstaaten zu ihrem früheren Ruhm zurückkehren würden. Das sind nicht nur schlechte Nachrichten für Nationalisten, sondern auch für Sozialisten der alten Schule, die den Nationalstaat als den einzigen lebensfähigen Anbieter öffentlicher Güter betrachten.«

Anne Applebaum
The People in Charge See an Opportunity

23.3.2020 | theatlantic.com
»The Ukraine scandal showed us that Trump has little respect for rule of law, and the Mueller investigation showed us that he cares little for the independence of the Department of Justice. He has already abused government power for political reasons, and he has a loud claque of supporters who have applauded him for doing so. In the coming weeks or months, it is very likely that he will use this crisis to accrue more power, just like Orbán and Netanyahu have, and it is very likely that Fox News will support him. So will many Americans.«

Giorgio Agamben
Nach Corona: Wir sind nurmehr das nackte Leben

18.3.2020 | nzz.ch
Das Virus infiziert nicht nur einzelne Menschen, sondern die ganze Gesellschaft. Wir gewöhnen uns gerade an den Ausnahmezustand – und der wird fortdauern. Mit welchen Folgen?

Slavoj Žižek
Monitor and Punish? Yes, Please!

16.3.2020 | thephilosophicalsalon.com
»Many liberal and Leftist commentators have noted how the coronavirus epidemic serves to justify and legitimize measures of control and regulation of the people that had been till now unthinkable in a Western democratic society. Is the total lockdown of Italy not a totalitarian’s wet dream come true? No wonder that (at least the way it looks now) China, which had already widely practiced modes of digitalized social control, proved to be best equipped for coping with catastrophic epidemics. Does this mean that, at least in some aspects, China is our future? Are we approaching a global state of exception? Have Giorgio Agamben’s analyses gained new actuality?«

Mark Siemons
Die zivilisatorische Kränkung

29.3.2020 | faz.net
»Wie anders Länder auf die Gefahr reagierten, die sich nicht durch ihre Zivilisation immunisiert fühlen, zeigen die Beispiele Taiwan, Südkorea und Singapur. Alle drei haben in den letzten Jahren Erfahrungen mit Seuchen gemacht; aber auch aufgrund ihrer jüngeren politischen Geschichte sind sie nicht in Versuchung, ihre Ordnungen für unverwundbar zu halten. Taiwan und Südkorea haben erst in den achtziger Jahren demokratische Institutionen erkämpft und stehen außerdem unter der ständigen militärischen Bedrohung ihrer volksrepublikanischen oder nordkoreanischen Gegenüber. Singapur ist erst seit 1965 keine Kolonie mehr und hat sein Modell einer wirtschaftsorientierten keimfreien, autoritär, aber nicht willkürlich regierten Stadtgesellschaft seither planmäßig dem Dschungel abgerungen.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.